Geschichten aus der Provinz oder Dunkeldeutschland live

Provinz-Supermarkt. Leere Kasse. Man (also in dem Fall ich samt Anhang) wartet auf die Kassiererin, die ja nebenberuflich auch noch Regaleinräumerin und Putzfrau ist. Quasi Multitalent.

Nirgendwo irgendwer zu sehen.

Mir juckt es in den Fingern. Ich sehe den komischen Klingelknopf im Kassenkabuff. Mitbekommen habe ich, dass zweimal klingeln heißt „Bitte neue Kasse aufmachen“.

Um die Langeweile zu vertreiben kommt mir die rettende Idee. Zweimal klingeln.

Innerhalb von Sekunden öffnet sich eine Tür direkt neben den Kassen, die dicke Filialleiterin stürzt raus und pflanzt sich direkt an die nächste Kasse… „Sie können sich auch hier anstellen“. Während sie den Satz ausspricht, wechselt der Gesichtsausdruck von hektisch über unheimlich blöd in dümmlich grinsend, weil sie kapiert hat, dass nur wir im Laden waren. Und die dicke Filialleiterin.

Anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.