Vorgängermodelle

Ich: „Guten Tag…“

Anrufer: „Hörnsema, ich hab hier ´n Taschenrechner bestellt und auch bekommen…“

Ich: „Fein. Dann is ja alles schick.“

Anrufer: „NÖ! Das is der Falsche!“

Ich: „Moment, ich schau mal nach… Haben Sie eine Bestellnummer oder eine Artikelnummer für mich?“

Anrufer: „Ich heiße Müllermeier.“

Ich: „Super. Und die Bestellnummer?“

Anrufer: „Sie hamdoch meinen Nahm!“

Ich: „Einfacher wäre es bei diesem Sammelbegriff… Ach egal… Wann haben Sie bestellt?“

Anrufer: „Na so vor ein paar Wochen.“

MOAH! So kommen wir nicht weiter…

Ich: „Ok, ALSO: Ihre Postleitzahl?“

Anrufer: „Weißnich.“

Ich: „Jut, dann schreibnse uns mal ne Mail. So kommwannich weiter!“

Auf einmal nennt Hein Blöd artig die Bestellnummer und weiß sogar seine Postleitzahl. 😀

Ich: „Ok, bestellt haben Sie Modell XYZ und das haben Sie auch bekommen. IM JULI! Heute merkense, dass was nicht richtig ist?“

Anrufer: (geht in den Motzmodus) „Jaja… Aaaaaaaber: Ich dachte, ich bekomme das alte Modell und nicht das Aktuelle. Schließlich hammse ja auch das alte Modell im Onlineshop abgebildet! Und nur deswegen hab ich bei Ihnen bestellt!“

Kurz nachgedacht :roll:, im Onlineshop nachgesehen, beim Hersteller nachgesehen. Festgestellt, dass mein Hirn funktioniert. Zeit, den Kunden mit Fakten zu verwirren.

Ich: „Das bestellte Modell wurde vor über 10 Jahren auf den Markt geworfen. Seitdem haben sich weder die Farbe noch die Funktionen noch die Optik noch die Verpackung geändert.“

Anrufer: „Stimmt nicht.“

Ich: „Ok. Und nu?“

Anrufer: „Hö, ja, ähm… Ich möchte das VORGÄNGERMODELL!“

Ich: „Es gibt kein Vorgängermodell!“

Anrufer: „Also doch auf dem Foto…“

Ich: „…ist das Teil so drauf, wie es vor 10 Jahren aussah, heute aussieht und morgen aussehen wird.“

Anrufer: „Ich schreib Ihnen ´ne Mail!“ (aufgelegt)

Juli. Was ´ne lange Leitung…

😀

Anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.